Geschichte

2014

Matthias Fiedler übernimmt das Unternehmen als alleiniger Geschäftsführer.

 

2013

Wolfgang Cronenberg scheidet zum Ende des Jahres 2013 aus der Unternehmensführung aus. Matthias Fiedler übernimmt die Geschäftsanteile.

2009 – Aufnahme in die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V.

Der Beitritt zur Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V. und die  Einführung des Qualitäts-managements (begleitet von einer permanenten Eigen- und Fremdüberwachung) bringt Panzer & Braun ein solides Gütesiegel. Die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau fördert die einheitliche und überprüfbare Qualität aller im Kabelleitungstiefbau anfallenden Arbeiten. Dazu hat sie Güte- und Prüfungsbestimmungen erarbeitet, die das RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. mit dem Gütezeichen RAL-GZ 962 bestätigt hat. Im November des Jahres wird das Gütezeichen mit der Nummer RAL-GZ 962 verliehen

2006 – Die Firmenübergabe

Nach 25 Jahren Selbstständigkeit übergibt Petra Deiser das Lebenswerk ihres Mannes dem bisherigen Prokuristen Wolfgang Cronenberg sowie dem Betriebsleiter und Straßenbaumeister Matthias Fiedler. Im Zuge des Gesellschafterwechsels firmiert das Unternehmen fortan  als Panzer & Braun GmbH & Co. KG.

2002 Ein Schicksalsschlag für die Firma:

Der Kopf und Gründer der Firma Manfred Deiser stirbt unerwartet plötzlich. Petra Deiser beschließt kurzerhand, die Firma im Sinne ihres verstorbenen Mannes weiterzuführen und ist fortan Geschäftsführerin.

2000 – Fleiß wird belohnt: Das Unternehmen wächst

Die Firma wächst und im Jahr 2000 braucht das Unternehmen mehr Platz. Der Firmensitz wird im Jahr 2000 nach Kempten verlegt. Das neue Areal ist groß: Auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern gibt es in der Wiesstraße 2 neue Büros sowie eine moderne, eigene Werkstatt. 

60 Angestellte hat das Unternehmen zu dieser Zeit. Das Gründerehepaar Petra und Manfred Deiser legen großen Wert auf den persönlichen und guten Kontakt zu jedem dieser qualifizierten Mitarbeiter. 

Öffentliche Einrichtungen wie Strom-, Gas- und Wasserversorgungsunternehmen, aber auch Gemeinden und Städte: Aufträge kommen zumeist aus diesen Bereichen. Die Pan-zer & Braun GmbH & Co KG spezialisiert sich deshalb kurzerhand auf den Versor-gungsleitungsbau, Asphaltbau, Straßen- und Kanalbau sowie Pressungen. Ausgeweitet wird das Geschäftsfeld dann zudem auf Altbausanierungen, den Aus- und Umbau von Gebäuden, Hochbau und Kanalsanierung. Qualität wird belohnt: Das junge Unternehmen erhält das Kanalbaugütezeichen und die Zertifizierung DIN ISO 9002.

1990 wird schließlich die Panzer & Braun GmbH & Co KG gegründet.

1989/1990 – Gründung der Firma

Es gibt viel zu tun und die Auftragslage ist ausgezeichnet: Im Jahr 1989 ist deshalb ein Umzug geplant: Es entsteht zunächst das Konzept, dann das moderne Büro- und Betriebsgebäude an der Georg-Haindl-Straße in Waltenhofen/Hegge. 

1983 – Die Grundsteinlegung


Was mit drei Mann begann, wächst schnell weiter und die Panzer & Braun GmbH & Co KG ist mittlerweile ein gestandenes Unternehmen. Das Ehepaar Deiser übernimmt eine weitere Tiefbaufirma mit zehn Mitarbeitern und erweitert damit seine Möglichkeiten.

1979 - Lagerplatz

1979 Lagerplatz mit Holzbaracken in Sonthofen, Mittagstrasse 28 bezogen.

Filialbetrieb in Lindenberg mit einer Kolonne ZV Lindenberg-Lindau.

1973 – Auftraggeber

In der Zeit von 1973 bis heute Auftraggeber AÜW, AKW, Telekom, Kommunen sowie private Bauträger und Bauherren.

1972 – Gebietswechsel

1972 Gebietswechsel nach Lindenberg , ab 1973 Zeitvertrag Telekom in Sonthofen, Lagerplatz in der Immenstädterstr. (heute Kaufhaus Hager), dann Umzug an den Illerdamm bei Kieswerk Alpenvogel.

Auftraggeber Telekom und ansonsten als Subunternehmer tätig.

Arbeitsgebiet  1967-1972 Weilheim, Garmisch, dann Schwarzwald, Reutlingen.

1972 –

Herr Sachs scheidet aus 1972(Fa. Panzer & Braun GbR)

1967 –

Ernst Braun tritt ein als Mitinhaber (Fa. Panzer,Sachs & Braun GbR)

1960 – Gründung

Gründung der Fa. Panzer & Sachs GbR  1966  in Wielenbach, Lkr. Weilheim